21. Februar 2017
Kontakt:
Stiftung Denkmalschutz Berlin
c/o Strodt de Maiziére & Partner
Chausseestraße 128a
10115 Berlin

Tel.: 030 / 20 60 68 00
Fax: 030 / 20 60 68 039

email: info@stiftung-denkmalschutz-berlin.de

Projekte

Erfahren Sie mehr...

Die Stiftung Denkmalschutz Berlin betreut in Berlin mehrere Objekte. Einzelheiten erfahren Sie, wenn Sie sich in der folgenden Liste ein Projekt auswählen und dort die Details lesen.

Kandelaber am Charlottenburger Tor

Kandelaber am Charlottenburger Tor

Am 27.8.2008 präsentierte die Stiftung gemeinsam mit der Bezirksbürgermeisterin von Charlottenburg-Wilmersdorf, Frau Thiemen, ein goldfarbenes Modell der Fabeltier-Köpfe der Galerieumwehrung der Öffentlichkeit. So kann die Presse eine Vorstellung von dem noch unfertigen und mit großen Werbeflächen verhüllten Bauwerk vermitteln.

Stadtbad Oderberger Straße

Stadtbad Oderberger Straße

2007 erwarb die Stiftung Denkmalschutz das 1902 von Ludwig Hoffmann erbaute bedeutende Zeugniss städtischer Badekultur. Das Ziel der Stiftung ist es, das Bad wieder in altem Glanz erstrahlen zu lassen.

Das Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor

Am 11. April 1788 teilte Minister von Woellner dem Gouvernement mit, dass das alte Brandenburger Tor auf königlichen Befehl durch einen Neubau zu ersetzen sei. Mit dem Entwurf hatte Friedrich Wilhelm II. Carl Gotthard Langhans beauftragt.

Das Strandbad Wannsee

Das Strandbad Wannsee

Mit dem 8. Mai 1907 war das Baden im Großen Wannsee ohne Einschränkungen freigegeben worden - Folge der in der Lebensreform begründeten Bewegung, in landschaftlich schöner Gegend und in deren offenen Gewässern zu baden.

Die Waldkapelle Hessenwinkel

Die Waldkapelle Hessenwinkel

Die Hessenwinkler Waldkapelle hatte in ihrer originalen Gestalt den Zweiten Weltkrieg unbeschadet überstanden. Erst nach 1945 kam es zu Veränderungen im Inneren, bei denen der Altar beseitigt und die Ausmalungen an der Stirnwand überstrichen wurden.

Das Alte Palais

Das Alte Palais

Das heute so genannte "Alte Palais" Unter den Linden Ecke Bebelplatz, dem alten Opernplatz, war Lebens- und Wirkungsort des Prinzen Wilhelm, der 1861 zum preußischen König und zum 1871 deutscher Kaiser gekrönt wurde.

Das Charlottenburger Tor

Das Charlottenburger Tor

Das Charlottenburger Tor entstand 1907/1908 im Zuge der Verlängerung der Charlottenburger Chaussee über den Landwehrkanal in Richtung Westen. Mit dem Bau des repräsentativen Entrees am Beginn des Charlottenburger Stadtgebietes gegenüber der Reichshauptstadt demonstrierten die Charlottenburger Bürger Selbstbewusstsein und Reichtum.

Schoeler-Schlösschen

Schoeler-Schlösschen

Das im Kernbestand auf das Jahr 1765 zurückgehende Herrenhaus des Berliner Fabrikanten Cornelius Adrian Hesse und nach dem späteren Besitzer Professor Heinrich Schoeler benannte barocke Kleinod zählt zu den Berliner Raritäten.

Die große Kaskade am Lietzensee

Die große Kaskade am Lietzensee

Wie die Grunewaldseen gehört auch der Lietzensee in Charlottenburg zu einer kilometerlangen Abflussrinne, die die Geländetopographie entlang des östlichen Grundwaldhanges während der letzten Eiszeit geprägt hat. Bis ins späte 19. Jahrhundert verlandeten ...